Knoblauch-Garnelen aus der Pfanne – in 20 Minuten Urlaubsfeeling

Ich wünschte Du könntest den Knoblauch-Duft schnuppern denn die Garnelen haben es in sich! Hier wird eben nicht an den aromatischen Knollen gespart. Dafür gibt es aber auch ein hervorragendes Low Carb Gericht passend als Vorspeise oder Hauptgericht.

Du brauchst eine kleine Pause vom Alltag? Dann gönn Dir diese sensationell leckeren Garnelen mit ordentlich Knoblauch. Die Meeresfrüchte lassen sich in wenigen Schritten mit getrockneten Tomaten und frischen Knoblauchzehen in einer Pfanne zubereiten. Die ganze Küche riecht unglaublich aromatisch und schon bei der Vorbereitung möchte man schon die Garnelen naschen. Aber die müssen natürlich erst gebraten werden bevor sie zum Verzehr bereit sind. Das Gericht eignet sich prima als Vorspeise oder in Kombination mit Baguette und Salat auch als Hauptgericht.

Knoblauch-Garnelen mit getrockneten Tomaten

0 from 0 votes
Recipe by my_tastyworld
Menge

2

Portionen
Kalorien

390

kcal
Gesamtzeit

20

Minuten

Ein tolles Gericht für alle Liebhaber von Garnelen.

Zutaten

  • 500 g TK-Black Tiger Garnelen

  • 8-10 getrocknete Tomaten in Öl

  • davon 50ml Öl

  • 4 Knoblauchzehen

  • Salz, Pfeffer

  • 1 TL Chiliflocken

Zubereitung

  • Die Garnelen in eine Schüssel geben und im Kühlschrank auftauen lassen. Dann die Füße abschneiden und den Darm entfernen.
  • Die Garnelen waschen, trocken tupfen und in eine Schüssel geben.
  • Die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden und mit 50ml Öl zu den Garnelen geben.
  • Den Knoblauch schälen und reinpressen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen und über Nacht die Marinade einwirken lassen.
  • Eine Pfanne erhitzen, die Garnelen mit der Marinade dazugeben und beidseitig max. 4-5 min kräftig braten. Nicht länger, sonst werden die Garnelen zu fest.
  • Dann die Garnelen auf einem Teller servieren, die Schale entfernen und genießen!

kleiner Tipp

  • Dazu passt ein frisches Baguette.

Hast Du das Rezept schon ausprobiert?

Verlinke @my_tastyworld auf Instagram und setze den #mytastyworld !

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*