Bunter Reissalat mit Thunfisch & Koriander

Du hast noch Reis vom Vortag übrig? Dann ist dieser Salat eine einfache und leckere Lösung für Deine Resteverwertung.

Dieser Reissalat ist mein neuer Favorit. Er eignet sich sowohl als Mealprep für das nächste Mittagessen aber auch als leichte und sättigende Mahlzeit für den Abend. Ich bin ja ein großer Fan der asiatischen Küche und esse unglaublich gerne Koriander. Ja ich weiß, das ist geschmacklich nicht jedermanns Sache aber spätestens seit unserem Thailand-Urlaub vor einigen Jahren, ist Koriander Pflicht in Garten und Küche. Du kannst ihn aber auch gerne durch glatte Petersilie ersetzen.

Solltest Du noch etwas Reis vom Vortag übrig haben, dann zauberst Du Dir den Salat in weniger als 15 Minuten auf den Teller. Dafür werden nur Paprika, Möhre und Koriander kleingeschnitten und mit Reis, Mais und Thunfisch in einer Schüssel vermengt. Dazu kommt dann etwas Kreuzkümmel, ein wenig Chiliflocken und ein paar Tropfen Öl. Das Ganze wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und fertig ist der köstliche Reissalat.

Reissalat mit Thunfisch

5 from 3 votes
Recipe by my_tastyworld
Menge

2

Portionen
Kalorien pro Portion

600

kcal
Gesamtzeit

30

Minuten

Zutaten

  • 150 g 150 Basmatireis

  • 1 1 rote Paprika

  • 1 1 Möhre

  • 100 g 100 Mais aus der Dose

  • 1 1 Dose Thunfisch

  • 1 1 Handvoll Koriander

  • 1 EL 1 Kreuzkümmel

  • 2 2 Prisen Chiliflocken

  • 2 EL 2 Rapsöl

  • 1 1 Spritzer Zitronensaft

  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Den Reis nach Packungsanleitung in Salzwasser kochen.
  • Das Gemüse waschen und trocknen.
  • Die Paprika entkernen, die Möhre putzen und in kleine Würfel schneiden.
  • Den Mais und Thunfisch abtropfen lassen.
  • Den Koriander grob klein schneiden.
  • Alles in eine Schüssel geben.
  • Kreuzkümmel, Chiliflocken und Öl dazugeben.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft abschmecken.
  • Den Reis etwas abkühlen lassen, unterrühren und servieren.

kleiner Tipp

  • Alternativ kannst Du auch Jasminreis oder Couscous nehmen.
  • Wenn Du kein Koriander-Fan bist, tausche ihn gegen glatte Petersilie ein.

Hast Du das Rezept schon ausprobiert?

Verlinke @my_tastyworld auf Instagram und setze den #mytastyworld !

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*